Dipl.-Ing. für Architektur, Baubiologe und Sachverständiger
Prüfung und ganzheitliche Beratung im Bereich Mensch ↔ Umfeld


Informationsportal von Paul Eltrop für eine etwas andere Betrachtung
Quintessenz
Dummy

Arbeitsweise und zusätzliche Erläuterung



Wie ich denke und arbeite

  • über ein paar grundsätzliche Auffassungen von mir.
  • wie Sie durch mein Wissen und meine Erfahrung profitieren können.

 
Zum Inhalt dieser Seite

    • Prolog - Was Sie von mir erwarten und nicht erwarten können.
    • Meine Arbeitsweise - Warum ich manches anders mache als viele Andere.
    • Mein Logo - Interessante Hintergrundinformation zu meinem Firmennamen und meiner Signatur.
    • Torus - Die Bedeutung des dreidimensionalen Torus als Hintergrundbild.
    • Meine Philosophie - Ein wenig mehr über die Grundlagen meines Denkens und Handelns.
    • Kristallarbeit - Ein zusätzlicher Bereich, den ich gerne für die Unterstützung meiner Tätigkeiten verwende.
    • Honorar - Information zur Honorierung meiner Dienstleistungen
     

     
    Prolog

    Prolog Baubiologe
    Da sind sie nun “gelandet“. Ich freue mich, dass sie von mir erfahren möchten, ob meine Vorstellung zur Lösung der Aufgabe, die Sie mir stellen, mit ihren Zielen übereinstimmt. Um zu einem Ergebnis zu kommen, welche Sie durch meine Mithilfe erwarten, gibt es verschiedene Wege. Manchmal ist es so, dass man durch unterschiedliche Wege zum selben Ziel gelangt. Es gibt aber auch Situationen, dass ein eingeschlagener Weg aufgrund der Vorgehensweise nicht zum selben Ziel kommen kann wie ein anderer. Deshalb ist es für Sie als Auftraggeber wichtig, dass Sie eine Vorstellung von meinen Überzeugungen, Vorgehensweisen und Wegen bekommen.
    Auf meiner Seite werden Sie über meine Sicht- und Vorgehensweise der Dinge lesen. Deshalb erfahren Sie auch keine abgeschriebenen Details aus allgemeiner Forschung und Entwicklung. Dafür gibt es im Netz genug Informationen.
    Sie werden vielleicht hier und da die Stirn runzeln, zweifeln oder den Text ablehnen. Das ist gut so! Meine Sichtweise soll nicht Ihre sein. Sie kann aber anregen, über den Tellerrand hinaus zu schauen um damit die Möglichkeit zu schaffen, Ihre persönliche Position zu finden. Nur die ist „richtig“, zumindest bis zu dem Zeitpunkt, wo sich diese wieder ändert. So bleibt alles im Fluss. Das bedeutet „Leben“
     
    Sie können von mir erwarten, dass sie ein fachlich optimales Ergebnis bekommen.
    Sie können nicht erwarten, dass der Weg dahin immer mit den allgemeinen Vorstellungen zu einem „richtigen“ Weg übereinstimmt.
     
    Sie können von mir erwarten, dass sie eine individuell für Sie zugeschnittene Lösung ihrer Aufgabe erhalten.
    Sie können nicht erwarten, dass diese Lösung für alle Fälle und jeden Menschen die Richtige ist.
     
    Sie können von mir erwarten, dass ich den Weg wähle, den wir gemeinschaftlich zur Umsetzung abstimmen.
    Sie können nicht erwarten, dass ich in allen Fällen einen Weg zur Lösung akzeptiere, der nicht meinen Grundsätzen entspricht.
     
    Der Grund, warum ich in vielen Fällen mit meinen Lösungsvorschlägen, Sichtweisen und Ansätzen zur Lösung einer Aufgabe nicht mit den üblichen Standards übereinstimme, liegt in Tatsache begründet, dass allgemeine Grundlagen nie mit individuellen Bedürfnissen übereinstimmen. Eine Anpassung wäre lediglich Notbehelf. Hiermit gebe ich mich nicht zufrieden, sondern betrachte jede Aufgabe vollständig neu und unbelastet. Weiterhin sind viele „übliche“ Auffassungen für mich oft nicht schlüssig, plausibel oder folgerichtig. Soweit sie mehr über Einzelheiten erfahren möchten, empfehle ich das Studium meiner „Eigenen Aufsätze“, wo ich u.a. auch meine Kritik zu der „Richtigkeit“ von naturwissenschaftlichen Grundlagen darlege.
     
    Meine Ansicht ist: Was ich nicht richtig “begriffen“ habe, kann ich auch nicht sicher bei anderen anwenden. Im Wort “begriffen“ steckt das Wort “Greifen“. Es geht also um praktisches tun. Hieraus siehe ich meine Erfahrung. Diese ist m.E. mehr wert, als jedes theoretisch erworbene Wissen.
    Weiterlesen
     
     
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang2
     

     
    Meine Arbeitsweise

    Arbeitsweise als Baubiologe
    Sie haben eine Aufgabe für mich, bei der ich Ihnen helfen kann. Dafür muss ich zu Ihnen kommen, um vor Ort eine Beurteilung der Sachlage zu erhalten. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, kein öffentlich zugängliches Büro einzurichten.
     
    Es ist naheliegend, dass ich aufgrund meiner individuellen Denk- und Vorgehensweise keinem Berufsverband angehöre. Dies hat den Grund, dass alle Organisationen eine Grundlage haben, an der sich die eigene Arbeit zu orientieren hat. Das beschränkt die Möglichkeiten, individuell auf eine Problematik zu reagieren. Eine Mitgliedschaft erzeugt immer den Zwang, sich an die fremden Regeln zu halten. Wenn ich eine Leistung für Dritte durchführe, muss ich im Ganzen hinter meiner Leistung stehen. Ich behalte meine Unabhängigkeit und Flexibilität, um in jedem neuen Fall auch eine individuelle Priorität setzen zu können. Das bin ich meinen Kunden schuldig.
    Wenn Sie erwarten auf meiner Seite Listen über die durchgeführten Seminare und Fortbildungen bei Instituten oder Schulen zu finden, suchen Sie vergebens. Meine ursprüngliche Berufsausbildung beruht zwar durchaus auch auf fremd erworbenen Kenntnissen. Ich halte aber nichts davon, von Fremden erworbenes Wissen darzustellen, da es keine Authentizität besitzt. Mein relevantes Wissen ist vorwiegend das Ergebnis eigener Studien, Versuche und Entwicklungen. Sie können wesentlich mehr davon profitieren, da es auf eigenen Erfahrungen beruht.
     
    Die wesentliche Vorgehensweise bei meiner Arbeit beruht auf meiner Intuition und der intensiven Auseinandersetzung mit den Themen. Dies kann man nicht in Seminaren erlernen. Dafür ist die Rückkopplung sowohl auf Wissen als auch auf Einfühlungsvermögen in eine konkrete Situation erforderlich. Das beste Wissen beruht oft auf dem Faktor „Versuch“, manchmal auch aus dem Faktor „Irrtum“. Diese Prozesse habe ich weitgehend abgeschlossen, so dass ich auf diesen Erfahrungen aufbauen kann.
     
    Wenn Sie sich ein Bild von meinem Wissen und meine Auffassungen machen möchten, empfehle ich, die von mir erstellten Texte zu lesen. Sie finden Diese, indem Sie den Schalter „Eigene Aufsätze“ anklicken.
    Weiterlesen
     
     
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang2
      Holistisch
    Der Firmenname "Quintessenz" kommt aus dem lateinischen "quinta essentia", übersetzt "fünftes Seiendes" und definiert das Wesentliche, das Hauptsächliche bzw. das Wichtigste. Diese Aussage ist verbunden mit der Erkenntnis, dass über den vier Elementen (Feuer, Wasser, Luft und Erde) als Zusammenfassung der einzelnen Aspekte das „Ganze“ steht. Dies zu betrachten ist neben der Wichtigkeit des Einzelnen mein Grundsatz.
     
    Meine Signatur (Firmenlogo) zeigt eine graphisch aufgearbeitete Form des Sri Yantra. Dieses alte indische Symbol ist aus neun Dreiecken zusammengesetzt. Die Kunst der Erstellung liegt darin, dass 18 Schnittpunkte erzeugt werden müssen, welche jeweils von drei Dreiecksseiten gebildet werden, zusätzlich sechs Berührungspunkte auf dem Kreis und neun Berührungspunkte von Dreiecksspitzen auf den Dreiecksseiten entstehen müssen. Wird auch nur ein Dreieck verschoben, verändert sich die vollständige Geometrie, da alle Schnitt- und Berührungspunkte der Dreiecke an anderer Position gefunden werden müssen. Meine Signatur erweitert das Logo dahingehend, dass es in der Hochachse geteilt ist und zu beiden Seiten jeweils die inverse Darstellung zeigt. Damit soll deutlich gemacht werden, dass in unserer polaren Welt zu Allem immer ein „Gegenpart“ existiert. Erst das Zusammenfügen beider, manchmal scheinbar gegensätzlichen Aspekte, führt zum „Ganzen“
    Gemeinsam haben beide Aspekte von Name und Logo, dass es immer ein Mittelpunkt bzw. eine Zusammenfassung gibt. So kompliziert oder komplex auch immer die Rahmenparameter sind. Ich finde für Sie und mit Ihnen das Wesentliche, den Kern oder die Wurzel heraus, wobei der Mensch als Ganzes, zusammen mit allen Aspekten Berücksichtigung findet. Im Sri Yantra findet sich dieser Ansatz wieder im Mittel/Schwerpunkt des gleichseitigen Dreiecks, welches aus den umgebenden Dreiecken entsteht. Gleichzeitig ist dieser Mittelpunkt auch der des Umkreises und der „Schwerpunkt“ der ganzen Konstruktion.
     
    Ich habe mich lange mit der Geometrie und den mathematischen Grundlagen des Symbols Sri Yantra auseinander gesetzt, bis ich eine annähernde Übereinstimmung mit allen erforderlichen Parametern erreicht hatte. Da ich im Besitz eines Programms für den PC bin, bei dem Grafiken manuell erstellt und bearbeitet werden können, habe ich mir diese technische Hilfe zunutze gemacht. Dabei habe ich festgestellt, dass es durchaus verschiedene Ansätze gibt, ein optimales Symbol zu erstellen. Das Ergebnis in meinem Logo stellt eine scheinbar perfekte Umsetzung dar. Aufgrund der Genauigkeit der Möglichkeiten von CAD-Anwendungen ist mir aber bei hoher Vergrößerung meiner Zeichnungen aufgefallen, dass nie ein „perfektes“ Symbol erstellbar ist. Das Ziel kann es also nur sein, möglichst nahe an die Perfektion zu kommen.
     
    Meine Erkenntnis aus diesen Untersuchungen ist, das auch unser Leben nie eine Perfektion erreichen kann. Das gilt für alles, was uns umgibt. Für mich ist es ein beruhigendes Gefühl, dass Perfektion wohl nur in der Theorie möglich ist. Wir Menschen haben aber durchaus die Möglichkeit, mit der Annäherung in einigen Bereichen unseres Lebens zu spielen.
     
    Aus der entwickelten Methodik zur Konstruktion habe ich viel gelernt. Diese Erfahrung hilft mir u.a., für meine Kunden und mich das optimale Ergebnis zu finden. Der Grund, warum für mich die Symbole einen wichtigen Platz in meiner Arbeit einnehmen, können Sie aus meinem Aufsatz „Symbole als Antenne“ erfahren.
    Weiterlesen
     
     
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang2
     

     
    Der Torus als Hintergrund

    Torus
    Meine Webseite enthält einen dreidimensionalen Torus als Hintergrundbild. Dies hat nicht nur den Zweck, eine nette Grafik darzustellen, sondern hat wie alles einen tieferen Sinn. Es gibt viel im Internet über den Torus zu lesen. Meine Erkenntnis im Zusammenhang mit Toroidalen Systemen zentriert sich in erster Linie auf die Tatsache, dass sie gleichzeitig Wirbelsysteme darstellen. Die Besonderheit liegt darin, dass es „unendliche“ fraktale Systeme sind. Die im folgenden aufgeführten Zusammenhänge finden Sie nicht im Internet, sind aber durchaus im engen Zusammenhang mit den verschiedenen Erläuterungen zu sehen.
    Wie sie aus meinen verschiedenen Aufsätzen erfahren, ist alles „Schwingung“. Auch Wirbelsysteme stellen ein Schwingungssystem dar. Im Allgemeinen werden Schwingungen als „fortlaufende“ Strukturen angesehen. Eine Welle (Schwingung) breitet sich aus. Sie hat einen Anfang (Anregung), einen Verlauf mit abnehmender Amplitude (Energieverlust) und irgendwo (im Unendlichen) ist die Welle nicht mehr als solche erkennbar.
    In einem geschlossenen Raum kennen wir das Phänomen einer Resonanz durch eine sog. stehenden Welle. Diese bildet sich, wenn durch Reflektion immer wieder die gleiche Amplitude an der selben Stelle entsteht. Im unendlichen Raum scheint es keine stehende Welle geben zu dürfen, da es keine Reflektionsflächen gibt.
     
    Das Bild des Torus als Darstellung des unendlichen Raums und seiner entsprechenden Krümmung zeigt uns, dass es aber durchaus ein Resonanzmöglichkeit geben kann. Das hängt damit zusammen, dass eine Welle bei der gekrümmten Ausbreitung in der toroidalen Struktur wieder zurück an ihren Ausgangspunkt kommt. Sie interagiert mit ihrem Ursprung und erzeugt eine neue Struktur. Dabei kann durchaus, neben anderen Möglichkeiten, auch eine stehende Welle entstehen. Der Torus ist die beste geometrische Form, welche uns eine bildliche Möglichkeit aufzeigt, wie relativ Unendlichkeit sein kann. Der zweidimensionale Kreis liefert zwar eine Grundlage dazu, ist aber nicht in der Lage, den „Raum“ für über alles existierende Schwingungssysteme darzustellen.
     
    Der Hintergrund zu den Inhalten meiner Arbeit liegt darin, dass zum Verständnis ganzheitlicher Sichtweise alle Aspekte in einen Zusammenhang gebracht werden müssen. Deshalb finden Sie in der von mir erstellten Darstellung des Torus sowohl das Einzelne mit seiner individuellen Struktur und das Zentrum wieder. Einzelne Aspekte zeigen sich dadurch, dass gleiche wiederkehrende Flächen in den jeweiligen „Ringbereichen“ abhängig vom Durchmesser zu erkennen sind. Jeder Ringbereich, abhängig vom Abstand zu Mittelpunkt, zeigt eine in ihrer Proportion veränderte Form. Alle Formen haben drei Spitzen und sind in dieser Eigenschaft gleich. Die „negativen“, dunkel dargestellten Flächen weisen mit einer Spitze exakt aus dem Mittelpunkt heraus, die „positiven“, hell dargestellten Fläche zeigen zum Mittelpunkt. Zusammengesetzt bildet sich eine neue Form mit weiteren Aspekten. Es können Kreisausschnitte, Wirbel und Spiralen entdeckt werden. Die gesamte Form des Torus zeigt wieder Vollkreise mit unterschiedlichen Durchmessern, welche nicht linear in der Fläche verteilt sind.
    Lassen Sie sich faszinieren vom Torus. Er ist in gewisser Weise das Symbol oder die Erläuterung für „alles Sein“.
    Weiterlesen
     
     
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang2
     

     
    Meine Philosophie

    Ursachenfindung
    Meine Philosophie der Ganzheitlichkeit liegt darin begründet, dass unter holistischem Verständnis keine Ursache alleine eine Auswirkung bedingt. Wo auch immer ein Problem vorhanden ist gilt es, die Ursache heraus zu finden. Diese liegt oft in ganz anderen Dingen begründet als dem scheinbar Offensichtlichen. Wo bei einer Undichtigkeit in einem Gebäude z.B. das Wasser heraus kommt, muss noch lange nicht die Leckstelle sein. Bei Problemen in der Gesundheit zeigt sich oft die Ursache in Belastungen aus dem gebauten oder natürlichen Umfeld. Wird diese gefunden und beseitigt, werden andere Ursachen zur Nebensache und der Körper kann in die ihm eigene Selbstheilung übergehen.
    Um dies zu erkennen braucht es Fachkenntnis im einzelnen und Überblick für das Ganze. Dort, wo ich ich die Fachkenntnis im Einzelnen nicht habe, helfe ich gerne bei der Vermittlung zu entsprechenden Fachleuten. Ich kennen meine Grenzen und bin mir nicht zu schade, dies zugestehen zu können. Das Wissen darum ist letztlich für mich das größte Kapital, um für Sie den größten Nutzen zu erzielen.

    Wenn Ihnen also die Orientierung verloren geht, oder Sie sich in den vielen Aspekten bei Entscheidungen in der gebauten Umwelt orientieren wollen, wenn Sie auf der Suche nach dem Optimalen für Ihr Lebensumfeld sind, dann bin ich für Sie da. Meine Spezialität ist, aus vielen zusammenhängenden Parametern die einfache Lösung zu finden, notwendige Kompromisse zu ordnen und aufzuzeigen ohne das Zentrum bzw. Sie als Mensch mit Ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen aus den Augen zu verlieren.

    Auch wenn Sie nur ein Teil-Anliegen haben, eine Expertenmeinung oder eine Prüfung/Messung benötigen, kann ich Ihnen weiter helfen. Aufgrund meiner langjährigen Bauerfahrung und der mir zur Verfügung stehenden Mess- und Analysetechnik bin ich in der Lage, für Sie die geeignete Information zur Verfügung zu stellen.
    Weiterlesen
     
     
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang2
      
     

     
    Kristalle

    Quartzkristalle
    Ich nutze natürlich gewachsenen Quarzkristalle zur Unterstützung für verschiedene Arbeiten. Wer meint, die Wirkung von Kristallen nur im esoterischen Bereich unseres Lebens zu finden, empfehle ich meine Aufsätze zu diese Thema. Er bietet die Möglichkeit, eine mehr wissenschaftliche Sicht zu bekommen und dadurch seine Position zu verschiedenen Dingen zu überdenken.
    Grundlage der Kristallarbeit ist immer der Begriff „Resonanz“. Auch hier finden Sie viele Ansätze in verschiedenen meiner Texte, bei denen ich mich mit diesem Thema auseinander setze. Aus meiner Arbeit mit Kristallen habe ich verschiedene Erfahrungen gemacht. Diese reichen von „ich spüre nichts“ bis zu „das tut mir weh“. Die unterschiedlichen Wirkungen auf Menschen haben nichts damit zu tun, dass „es“ bei dem einen wirkt und bei dem anderen nicht. Eine Wirkung ist immer vorhanden, unabhängig von der „Spürbarkeit“. Richtig ist aber, dass unabhängig von subjektiver oder objektiver Empfindung immer auch eine unterschiedliche Wirkung bei unterschiedlichen Menschen entstehen kann. Das hängt mit der Resonanzfähigkeit des Individuums zusammen.
     
    Ziel der Kristallarbeit ist, eine positive Wirkung auf die Psyche oder Physis eines Lebewesens zu erreichen. Auch wenn diese Wirkung sich manchmal ins scheinbare Gegenteil verkehrt, kann sie am Ende positive Auswirkungen haben. Wie bei psychiatrischen Sitzungen oder konventionellen medizinischen Therapiemethoden werden latente Probleme zuerst “losgetreten“. Diese Eigenschaft kann vordergründig gesehen zuerst negative Auswirkung haben. Bei vorsichtiger Anwendung kann dieser Initialimpuls der erste Schritt zur späteren Besserung sein. Wenn dieser Schritt nicht fachgerecht eingeleitet wird, kann sich der Prozess ins Gegenteil verkehren. Dieses Risiko besteht aber auch, wenn der Impuls durch ungezielte Einwirkung zur falschen Zeit oder am falschen Ort erfolgt.
     
    Die Aufgabe bei der Arbeit mit Kristallen ist, eine Einleitung von Prozessen nach dem Grundsatz: “So viel wie nötig, so wenig wie möglich“. Hier ist eine vorsichtige Vorgehensweise besser als eine direkt spürbare Wirkung. Auch wenn das dazu führt, dass eine Wirkung negiert wird, steht ein verantwortungsvoller Umgang an erster Stelle.
     
    Hier ein Link zu einer Seite, welche m.E. einen guten Überblick auf das Thema gibt. Zu dem angebotenen Kristallbett kann ich nichts sagen, da ich keine Information darüber habe: http://www.kristallbett.at/10.html
    Weiterlesen
     
     
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang2
      
     

     
    Honorar

    Krueger
     
    Sie möchten wissen, welche Kosten meine Leistung verursacht? Natürlich wäre es gut, hier eine Preisliste einzustellen. So könnten Sie feststellen, mit welcher Investition zu rechnen ist. Auch für mich wäre ein derartiger Preiskatalog eine angenehme Erleichterung, jedoch ist eine solche Preisliste nicht sinnvoll. Da jede Situation von ihrem Aufwand anders zu bewerten ist, bekommen Sie von mir ein individuell gestaltetes Angebot. Dies kann sich aus sinnvollen und wünschenswerten Bestandteilen zusammensetzen. Voraussetzung ist mindestens ein Telefonat und ggf. auch eine Ortsbesichtigung, welche ich für sie natürlich kostenlos ausführen werde. Rufen Sie mich an oder schreiben eine Mail. Soweit ich nicht direkt erreichbar bin, werde ich mich umgehend bei Ihnen melden. 
    Ich weiß, dass jeder Mensch das Recht auf optimale Lebensumstände hat. Was optimal ist, entscheidet jeder für sich. Optimal bedeutet aber nicht, in allen Bereichen auch alles zur Verfügung zu haben. Es bedeutet vielmehr, individuelle Prioritäten zu betrachten.

    Meine Dienstleistung zielt darauf, im Bereich gesundheitlicher Aspekte eine erhöhte Priorität zu setzen. Gesundheitliche Aspekte beziehen sich m.E. auf den Körper, den Geist und die Seele. Dazu gehören also auch Werte, die mit „Wohlfühlen“ und „Sicherheit“ bezeichnet werden. Da ein Teil meiner Leistungen von keiner Versicherung bezahlt werden kann, muss die Gegenleistung also „aus der eigenen Tasche“ erbracht werden. Meine Vorstellung ist, dass auch mit einem kleinem Budget ein Weg gefunden werden kann. Bitte sprechen Sie mich vor einer Beratung an, damit wir eine gemeinsame Lösung finden. Wer vor meiner Leistung seine finanzielle Modalitäten auf den Tisch legt, findet immer auch mein offenes Ohr.

    Vor Durchführung meiner Leistung bekommt jeder Kunde ein verbindliches Angebot. Diese ist für beide Seiten bindend. Änderungen während der Leistung werde ich Ihnen unverzüglich mitteilen. Nach Rechnungsstellung ist der Preis nicht mehr verhandelbar!

    Meine Stundensätze sind abhängig von der Art der Leistung. Reine bautechnische Tätigkeiten als Dipl.-Ing. Architektur sind im Honorarsatz anders bewertet als Leistungen, welche ich z.B. als Baubiologe durchführe. Die genauen Sätze entnehmen Sie bitte aus einem Angebot, welches ich Ihnen nach Abstimmung des Leistungsumfangs zur Prüfung und Entscheidung vorlege.
    Es ist auch möglich, Ihnen ein pauschaliertes Angebot mit Leistungsbeschreibung und Gesamtpreis zur Verfügung zu stellen. Eine Abstimmung hierzu erfolgt vor Vergabe eines Auftrags.


    Reine Leistungssätze ohne techn. Gerät, Nebenkosten und Verwaltung - Brutto (zzgl. MwSt.)       = 60 – 105 Euro
    Stundensatz pausch. unter Berücksichtigung alle Zusatzkosten - Brutto (zzgl. MwSt.)   = 85 – 130 Euro
       
    Fahrkosten incl. „Arbeitszeit“ - Brutto (zzgl. MwSt.)  

    Ust.-Id.: Kleinunternehmer nach § 19 Ustg
      = 1,10 Euro / Km
    Weiterlesen
     
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang2
      
    Bewertungen zu eltrop-baubiologie.de  

     

       

    Rückmeldung / Feedback


    Haben Sie Fragen oder Anregungen zu meiner Sicht der Dinge?

    Schreiben Sie mir:


    Ihre Name: 


    Ihre Email-Adresse:


    Ihre Nachricht



     



     


© Paul Eltrop, Münster | Nach oben                       Disclaimer                        Datenschutzerklärung